Nordrhein-Westfalen: .. Fonds-Heimerziehung .. Infos, Meldungen und Erfahrungen

    Team

    Aktivste Mitglieder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      so ihr lieben ..ich habe mich nun schlau gemacht
      ich habe in Münster bei der Anlaufstelle angerufen und mit Frau Wiesmann gesprochen.
      Für alle die auch irgendwie Schwierigkeiten mit dem Konto haben ...
      Bei dem Antrag wo man seine Kontodaten eintragen soll einfach Post-Barscheck eintragen. Dann bekommt man pro Scheck 1500.-€ und man muss halt die Gebühren daür bezahlen

      Zahlungsanweisung zur Verrechnung
      für jede Barauszahlung – Höchstbetrag 1.500 EUR

      bis 50 EUR
      ..................................................................................
      3,50 EUR

      über 50 EUR bis 250 EUR
      ............................................................
      4,00 EUR

      über 250 EUR bis 500 EUR
      ..........................................................
      5,00 EUR

      über 500 EUR bis 1.000 EUR
      .......................................................
      6,00 EUR

      über 1.000 EUR bis 1.500 EUR
      ....................................................
      7,50 EUR

      und ich nehme an diese Kosten noch

      Zahlungsanweisung
      3.2.1
      als Einzelauftrag
      1

      bis 50 EUR
      ...................................................................................
      6,50 EUR

      für jede weiteren angefangenen oder vollen 50 EUR
      ....................
      0,65 EUR
      3.2.2
      als Sammelauftrag

      für jede zugehörige Zahlungsanweisung bis 50 EUR
      ....................
      6,50 EUR

      für jede weiteren angefangenen oder vollen 50 EUR
      ....................
      0,65 EUR

      immerhin besser als darauf zu verzichten

      lg. rosi

      Sonnenschein1954 schrieb:

      wie ich schon schrieb, war der termin in köln enttäuschend, man willigte mir ein pc und eine woche urlaub mit plumps, ferner 2 rentenersatzleistungen, für die sachleistungen sah man keinen grund sie mir zu geben, da meine begründungen nicht gut genug waren, nun muss ich nochmal von vorn anfangen und neue begründungen finden, für jedes teil, das ich auf der liste schrieb, soll ein bezug zum heim hergestellt werden, wie soll ich das machen, z. b. kleiderschrsankwunsch, wie soll ich das auf die heimzeit begründen, nun hab ich aber jemandem gefunden, der was mit dem rundem tisvch zu tun hat, sie hilft mir jetzt, und schon in ein paar tagen kann ich es einreichen
      Hallo alle.
      Ich muss sagen,das ich ich keine Umstände hatte,an mein Geld zu kommen.Hatte mich schon früh in Münster gemeldet und habe heute mein letztes Geld bekommen.Auch das Auto ist mir Bewilligt worden.(kein Stress)Ich kann mir vorstellen,das es jetzt solange dauert weil sich so viel gemeldet haben.Ich bin in Münster zu vor kommend behandelt worden.Ich kann nicht Klagen.Ich muss den beiden Damen ein großes Lob aussprechen für die nette Behandlung mir gegenüber.Auch bei Nachfragen,waren die Damen immer Freundlich und Nett.


      Marduk. :thumbsup:
      hallo an alle
      Ja Marduk in Münster sind wirklich alle sehr zuvorkommend und auch sehr hilfsbereit, kann ich wirklich nicht anders sagen.
      Ich bin allerdings immer noch mit der Rentenersatzleistung im Gange.
      Hatte ja weiter oben schon einmal berichtet wegen meiner Schwierigkeiten. ( Konto)
      Ich hatte mich also für Barschecks entschieden, schickte alles unterschrieben nach Münster zurück und nach drei Tagen bekam ich nochmals solch Antrag mit der Bitte mir doch eine dritte mir vertraute Person zu suchen zwecks Kontodaten, da es Barschecks nur bis 10 000 .-€ giebt. ( bei mir ist es etwas mehr , 35 Monate ) Ich bat mir dann nur die 10 000.-€ auszuzahlen. Das ging allerdings nicht wegen der Regularien. Herr Lehmkuhl hatte extra noch einmal in Köln bei der Geschäftsstelle angerufen.. nichts zu machen. Also musste ich mir doch eine Person meines Vertrauens suchen, was gar nicht so leicht war. Ich hoffe nun, dass alles gut geht

      Habt alle noch einen angenehmen Sonntag

      liebe Grüsse Rosi
      ich freue mich für dich Sonnenschein :)
      Dann habe ich ja noch etwas vor mir . Im Mai habe ich Kontakt aufgenommen, jetzt habe ich Bescheid bekommen das mit dem Rentenausgleich dauert ca. 14 Wochen. Anfang November habe ich den Termin in Münster wegen der Sachleistungen. Mal schaun, wie lange DAS dann noch dauert.
      Ich hörte dass das "Übel" in Köln sitz, die kommen einfach nicht in die Pötte. Mehr Leute zur Bearbeitung wollen und können sie angeblich nicht einstellen. Man stelle sich vor, wenn die Arge auch so "schnell" arbeiten würde , dann würden viele ohne nichts dastehen.
      Damals , vor vielen Jahren, da konnten sie flott alles bearbeiten und uns ins Heim stecken..ein paar Zeilen wurden geschrieben, ein Stempel ..eine Unterschrift drunter und wir wurden weg gesperrt . Überprüft warum wiso und weshalb wurde nicht . Umso mehr wird heute alles überprüft ob wir es auch wirklich brauchen
      Wenn wir dann nach einem Jahr oder noch länger dann alles haben, sind wir unheimlich dankbar, fallen noch fast auf die Knie um unz zu bedanken und freuen uns.

      habt alle noch ein angenehmes Restwochenende

      liebe Grüsse Rosi

      Samiya schrieb:

      Ich hörte dass das "Übel" in Köln sitz, die kommen einfach nicht in die Pötte.
      Wie man es nimmt ... aber "Übel" würde ich es nicht gerade nennen.

      Stimmt die Besetzung ist mäßig - aber ich denke, die tun schon was sie können

      Außerdem kommt noch dazu, daß jede Anfrage und Beschwerde dort, sie von ihrer regulären Arbeit abhält und es immer weiter zu Verzögerungen kommt. Im Moment soll es so ca. 7 Monate dauern ;( "Rentenausgleich" geht etwas schneller

      Also einzig und allein "Geduld" ist hier angesagt



      Samiya schrieb:

      Wenn wir dann nach einem Jahr oder noch länger dann alles haben, sind wir unheimlich dankbar, fallen noch fast auf die Knie um unz zu bedanken und freuen uns.

      Freuen geht ja noch ... aber bitte nisch auf die Knie fallen - dat hätten die gerne :rolleyes:
      Lebe im Heute
      Gestern ist vorbei - Morgen kommt erst


      Samiya schrieb:

      ich freue mich für dich Sonnenschein :)
      Dann habe ich ja noch etwas vor mir . Im Mai habe ich Kontakt aufgenommen, jetzt habe ich Bescheid bekommen das mit dem Rentenausgleich dauert ca. 14 Wochen. Anfang November habe ich den Termin in Münster wegen der Sachleistungen. Mal schaun, wie lange DAS dann noch dauert.
      Ich hörte dass das "Übel" in Köln sitz, die kommen einfach nicht in die Pötte. Mehr Leute zur Bearbeitung wollen und können sie angeblich nicht einstellen. Man stelle sich vor, wenn die Arge auch so "schnell" arbeiten würde , dann würden viele ohne nichts dastehen.
      Damals , vor vielen Jahren, da konnten sie flott alles bearbeiten und uns ins Heim stecken..ein paar Zeilen wurden geschrieben, ein Stempel ..eine Unterschrift drunter und wir wurden weg gesperrt . Überprüft warum wiso und weshalb wurde nicht . Umso mehr wird heute alles überprüft ob wir es auch wirklich brauchen
      Wenn wir dann nach einem Jahr oder noch länger dann alles haben, sind wir unheimlich dankbar, fallen noch fast auf die Knie um unz zu bedanken und freuen uns.

      habt alle noch ein angenehmes Restwochenende

      liebe Grüsse Rosi

      Naja, angesichts der Zeit, wo es Kampf um das gab, was es jetzt gibt, ist das doch noch sehr wenig Zeit. Andere kämpften seit 2003, damit die Ehemaligen überhaupt etwas bekommen.

      Personal aufstocken? Das ist im Gespräch, aber die Kosten dafür werden vom Geld der Heimkinder abgezogen. Auch nicht das gelbe vom Ei.
      heute
      hatte ich einen langen und aufregenden vormittag, mein neffe und ich
      fuhren zum media markt um pc zu bestellen, wir hatten bis auf die
      lautsprecher alles zusammen, als die durchsage kam, alle kunden das haus
      verlassen wegen betriebsstörung, die ganze arkade mit allen geschäften
      wird geschlossen, na toll entweder ein bombenalarm odwer eine
      feuermeldung, keiner wusste genaues



      wir sind dann kaffee trinken gegangen und haben uns sehr lange
      unterhalten, da ich meinen neffen ja erst vor ein paar monaten kennen
      gelernt hatte, dann nach 2 stunden zurück zum media markt, all unsere
      ausgesuchten sachen waren aus den kartons gerissen worden, weil darin
      nach was weiss ich von der polizei gesucht wurde, die pakete standen
      nämlich am rand des ganges, das hiess wir mussten von neuem anfangen,
      ich habe dann gekauft, sogar im angebot, da media markt umbauen will,
      damit habe ich 750 E gespart



      Pc mit Tastatur und maus



      lautsprercher



      multifunktionsgerät



      zugehörige patronen



      monitor



      montag reiche ich unterlagen in köln ab und in etwa 3 wochen kann ich die ware dann abholen



      ich wusste nicht, das einkaufen einem so schaffen kann, aber egal es hat
      sich gelohnt und ich freu mich riesig, wenn ich den computer hier habe



      ich muss nun nur noch für die möbel los gehen, aber das mache ich erst, wenn alle elektrogeräte und der pc hier angekommen sind

      Besuch bei der Anlaufstelle in Münster

      Hallo zusammen .
      Ich hatte ja versprochen hier weiter zu berichten über meinen Weg des Fonds .
      Ich hatte für heute vor 5 Monaten einen Termin für das Beratungsgespräch in Münnster. Gemeinsam mit meiner Freundin die auch mit mir im selben Heim und in der selben Gruppe war nahmen wir diesen Termin wahr. Wir waren wirklich sehr überrascht mit was für einer herzlichen Begrüssung wir empfangen wurden. Es gab auch leckeren Kaffee. Frau Wiesmann ist eine sehr nette , einfühlsame Dame. Es stand uns frei über unsere damalige Heimzeit zu erzählen, wie es uns nach der Heimzeit ergangen ist usw. Frau Wiesmann hatte wirklich ein offenes Ohr für uns und vor allem ist sie sehr geduldig und nahm sich auch die Zeit für uns. Völlig problemlos trug sie unsere "Wünsche" in den Antrag ein. Man kann wirklich alles angeben was man so gebrauchen kann. Den Fragekatalog, den es zu Anfang gab, gibt es nicht mehr. Der wurde abgeschafft. Frau Wiesmamann selbst schreibt dann bei jedem Gegenstand den man haben möchte den Bezug zum Heim mit in die Vereinbarung hinein... halt die Notwendigkeit warum man es haben möchte oder braucht. Danach unterschreibt man diese Vereinbarung . Dann gibt es noch einen zweiten Schein, auf dem steht dann dass man die Person ist und laut Akte nachgewiesen hat von wann bis wann man im Heim war und wo. Das unterschreibt man dann auch.
      Das alles wird dann von Münster nach Köln zur Überprüfung und Schlüssigkeit geprüft. Danach bekommt man von Köln den Bescheid dass es bewilligt wurde . Die ungefähren Preise konnten wir schon in Münster für die Dinge angeben. Danach schickt Köln die Anweisung zur Auszahlung nach Trier. Wenn man diesen Bescheid von Köln hat, dann kann man sich langsam auf die Socken machen und schon mal Ausschau nach den Dingen die man möchte halten. Hat man diesen Bescheid aus Köln dauert es ca. 2 Wochen bis das Geld auf dem Konto ist .
      Leider sind alle Stellen, also in unserem Fall Münster und Köln sehr am hinterher hinken. In Münster werden jetzt zum Beispiel die Anträge von August bearbeitet und nach Köln geschickt. Ca in einem halben Jahr sollen wir dann das Geld bekommen.Man braucht keine Kostenvoranschläge mehr . Man muss lediglich die Rechnungen anschliessend einreichen.
      Es gibt auch etwas neues ... vorher gab es ja 1 000.- € bar ohne dafür Rechnungen einzureichen. Nun gibt es für jedes Jahr wo der Fond läuft 1000.-€ also 1000.-€ für das Jahr 2012 und 1000.-€ für das Jahr 20013. Wer den Antrag erst im nächsten Jahr unterschreibt , bekommt dann insgesamt 3000.-€ zur freien Verfügung. 250.-€ gibt es auch noch für den Besuch bei der Anlaufstelle. Dies 250.-€ sollen schon früher auf das jeweilige Konto überwiesen werden. diese Gelder werden von den 10 000.-€ für Sachleistungen abgerechnet.
      Das war es erst einmal für den Fall Sachleistung.
      Ich werde nachher noch über meinen Fall Rentenausgleich berichten, den ich übrigens immer noch nicht habe

      liebe Grüsse Samiya
      Hallo Rosi,

      das hört sich ja erstmal recht gut an :thumbsup:

      Gute Erfahrung hast ja in Münster gemacht . nun kommt es auf Köln an und wie ich schon schrieb, sind die dort wohl ziemlich überlastet, daß es jetzt ne ganze Weile ( Monate) dauern kann, bis Du etwas von dort hörst - also Geduld und dann mit Freude das Geld ausgeben.

      Was mich etwas irretiert ist der Rentenausgleich - das ging sonst immer recht flott - bin gespannt was Du davon schreibst
      Lebe im Heute
      Gestern ist vorbei - Morgen kommt erst


      Rentenausgleich

      nabend Marion

      wie versprochen berichte ich nun über meinen "Fall" des Rentenausgleiches.
      Im August hatte ich ja alles was den rentenausgleich anbelangt schon in Münster und Herr Lehmkuhl von der Anlaufstelle Münster hatte sofort alles nach Köln geschickt und mir per Post und am Telefon mitgeteilt dass es bis zu 12 Wochen dauern kann, da Köln so am hinterher hinken ist. Erinnerst du dich was für Schwierigkeiten ich wegen des Kontos hatte? Per Schecks ging es ja nicht, da es über 10 000.-€ sind.In dem Schreiben stand auch dass man ein anderes Konto angeben kann, davon machte ich dann auf Anraten von Hernn Lehmkuhl Gebrauch. Du weisst ja, ich habe ein P-Konto. Nun kommt der Gipfel . Köln stellt sich mitmal quer wegen der Schlüssigkeit . Sie haben einen Rechtsanwalt hizugezogen und am 13. findet beim Ausschuss ein Gespräch statt. Dann soll noch überprüft werden, ob ich in einem Insovensverfahren stecke , denn dann würde MIR das Geld nicht zustehen . Die in Köln fragen sich allen Ernstes warum ich ansonsten ein anderes Konto angegeben habe. Man wirft mir mit leiser Stimme vor ich wolle betrügen. Das muss man sich mal alles vorstellen. Unglaublich so etwas. Mir sind allerdings die Hände gebunden , verstehst du das ? Ich habe ja keinen Rechtanspruch auf das Geld, also kann ich mir auch keinen Rechtsbeistand nehmen. Man hat zwar heute in Münster versucht mich zu beruhigen und gesagt man wird sicherlich eine Lösung finden Ich glaube eher nicht daran. Ich möchte mich jetzt hier auch weiter nicht darüber auslassen.. nur so viel ... ich bin stinksauer ........Geld ade .....

      Rosi
      Abwarten und Tee trinken Rosi

      eigentlich unverständlich ... kann doch das mir zustehende Geld dahin überweisen lassen wo ich es will

      Der Lenkungsausschuss „Fonds Heimerziehung West“ hat im Ergebnis seiner Sitzung vom 20.04.2012 folgende Beschlüsse gefasst:

      Nichtanrechnung von Leistungen aus dem Fondsteil „Rentenersatzleistungen“
      Der Lenkungsausschuss stellt fest, dass der Erlass einer sondergesetzlichen Regelung bzgl. der Nichtanrechnung der Leistungen in den Hilfesystemen des SGB II und SGB XII entbehrlich ist. Entsprechend wurde mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den kommunalen Spitzenverbänden eine Verständigung erzielt, dass nach entsprechender rechtlicher Würdigung Leistungen aus dem Rentenersatzfonds auf der Grundlage dieser Regelungen nicht als Einkommen anzurechnen sind. ........
      fonds-heimerziehung.de/fileadm…sausschuss_20_04_2012.pdf


      Ob diese Regelung auch für ein mögliches Insolvenzverfahren gilt kann ich im Moment nicht sagen, da muss ich mich noch etwas schlau machen :rotwerd:

      Aber ich denke, daß Münster Dich da gut unterstützt und am Ende alles gut wird
      Lebe im Heute
      Gestern ist vorbei - Morgen kommt erst