Selbsthilfegruppe für Ehemalige Heimkinder der DDR ... Brandenburg a.d. Havel

    Team

    Aktivste Mitglieder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Selbsthilfegruppe für Ehemalige Heimkinder der DDR ... Brandenburg a.d. Havel

      im AufbauTreffpunkt:
      Walther-Ausländer-Straße 1,
      14772 Brandenburg an der Havel: Bürgerhaus Hohenstücken (Multifunktionsraum)


      1. Treffen am 7.5. von 14-16 Uhr

      Weitere Informationen und Kontakt über:
      BIKS Brandenburg/HavelBrandenburger Informations- und Kontaktstelle für Selbsthilfe: Telefon: 03381 2099-334

      Gründungsversammlung der Selbsthilfegruppe „Ehemalige Heimkinder der DDR“

      Leben als Heimkind in der DDR
      Das Leben als Heimkind in der DDR war für einen Teil der Betroffenen mit anhaltenden Belastungen verbunden.
      Gespräche mit anderen Betroffenen können eine zusätzliche Hilfe in der Aufarbeitung dieses Schicksals sein.
      Dazu ist die Gründung einer Selbsthilfegruppe, die am 7. Mai um 14.00 Uhr im Bürgerhaus Hohenstücken erfolgen soll, geplant.
      Neben dem Erfahrungsaustausch spielt auch das Thema der möglichen Hilfsangebote (u. a. Anlaufstelle des Landes Brandenburg) eine Rolle.
      Weitere Informationen zu dieser und anderen Selbsthilfegruppen gibt es bei der Selbsthilfekontaktstelle unter Tel.: 0 33 81 / 20 99 334 oder Mail: fwz-brandenburg@caritas-brandenburg.de.
      Quelle: havelstadt.de/veranstaltungshi…15329-2013-04-23-12-59-43

      Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß ne Selbsthilfegruppe schon Sinn machen kann.
      Hier und in anderen Foren tauschen wir zwar auch unsere Erfahrungen aus - aber es ist halt noch etwas anderes wenn man miteinander im direkten Gespräch reden kann.
      Lebe im Heute
      Gestern ist vorbei - Morgen kommt erst


      Selbsthilfegruppe „Ehemalige Heimkinder der DDR“

      Das Leben als Heimkind in der DDR war für einen Teil der Betroffenen mit anhaltenden Belastungen verbunden

      Gespräche mit anderen Betroffenen können eine zusätzliche Hilfe in der Aufarbeitung dieses Schicksals sein. Dazu ist die Gründung einer Selbsthilfegruppe geplant. Neben dem Erfahrungsaustausch spielt auch das Thema der möglichen Hilfsangebote (u. a. Anlaufstelle des Landes Brandenburg) eine Rolle.
      Am 2. Juli findet (um 14.00 Uhr) trifft sich die Gruppe im Bürgerhaus Hohenstücken (Raum 29).Weitere Informationen zu dieser und anderen Selbsthilfegruppen können Sie bei der Selbsthilfekontaktstelle unter Telefonnummer 03381 / 20 99 334 oder Mail: fwz-brandenburg@caritas-brandenburg.de erfragen.
      Quelle: havelstadt.de/veranstaltungshi…malige-heimkinder-der-ddr

      Lebe im Heute
      Gestern ist vorbei - Morgen kommt erst