Bollersdorf war kein Spezialkinderheim,

    Team

    Aktivste Mitglieder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hilli0103 schrieb:

      ... sondern ein Sonderkinderheim für Psychodiagnostik und Psychotherapie. Gehörte zum Kombinat Sonderkinderheime Berlin.

      Ich war dort von 1965 bis 1968 (1. - 3. Klasse)
      vielleicht war es in deiner zeit kein spezialheim aber 87 war es eins und auf psychotherapie zurück zu kommen einige erzieher hätten es mehr gebraucht als wir, in meiner zeit war es kein zuckerschlecken bis zu wende endlich

      weiße Taube

      weiße Taube gehörte zu dem Kombinat der 4 Heime Werftphul,Borgsdorf in den ich war Oberspree und weiße Taube! 1962 etwa wurden die Mädchen hingebracht die in Werftphul waren! Der Leiter dieser 4 Heime war Reiner Werner,der Dr. und dann Professor wurde der mich als 12 jähriger 1964 nach Torgau verschleppen lies zur Abschreckung!
      Die 4 Heime waren sonder pädagogische für schwer erziebare Kinder gewesen.Ich war 1959 das aller erste Kind als 6 jähriger dort da war es sogar noch für jugendliche Mädchen ein Heim und der Herr Werner war noch einfacher Lehrer der mich als Kind in Empfang genommen hat! Eine Therapie hat zu meiner Zeit zu keiner Zeit statt gefunden,alles andere ja an Schrecken!
      Guten Abend.ich schreibe vom Handy sorry.also was mich sehr betrübt ist der Umstand und leider die heutige Realität das das Heim heute weiterhin genutzt wird.als Stammhaus des HVMS.in dem die gleichen Leute arbeiten unterden gleichen Vorgesetzten wie einst.Ausserdem gehörte zum kdsh.auch das Spezi Wilhelm p. in pritzhagen .alle Kinder wurden über das kdsh.auch in Bollersdorf poliz.angemeldet und gefuehrt.Saemtliche Erzieher im Spezi in Pritzhagen waren über weiße taube eingestellt worden.!!! mfg.knuftebufte
      Nu streitet euch doch nicht darum, was es für ein Heim war.

      Generell sage ich, dass bei weitem nicht alles gelogen war, was man bisher
      über sämtliche Heime in der EX-DDR von Heimkindern zu lesen und hören
      bekam. Und ein Unrechtsstaat war es in meinen Augen allemal:

      Wer Menschen erschießt, weil sie ihre Meinung offen sagten und letzt-
      endlich die Flucht ergriffen haben und zudem dann noch deren Verwandtschaft
      in Sippenhaft nahm und ihne gar die Kinder weg genommen hat, der hat weiß
      Gott an Glaubwürdigkeit verloren.

      Und hier?
      Hier heißt es, zusammen halten und sich gegen neues Unrecht zur Wehr zu setzen
      und zwar gemeinsam - mit allen Betroffenen aus Ost und West gleichermaßen.
      Ich muß in 1982 mal dagewesen sein, als ich letztens Bilder sah, kamen mir ein paar Erinnerungen hoch, die nicht so toll waren....

      Unter einer Treppe gab es einen kleinen Arrestraum, in dem ich eingesperrt war, weil ich mir mehr zu essen nahm, als ich vertrug. Heisst, meine Augen waren größer als mein Magen...
      Es handelte sich hierbei um Eierkuchen, die ich dann die nächsten Tage immer wieder aufgetischt bekam, bis ich sie dann endlich erbrach...., das brachte mir dann Arrest ein...

      René